SEMA Software Forum Foren-ÜbersichtHerzlich Willkommen
Wir freuen uns, Ihnen das SEMA Software Holzbauforum anbieten zu können. Hier können Sie untereinander und mit unseren Mitarbeitern diskutieren und sich austauschen. Zur Betrachtung der Inhalte müssen Sie sich nicht anmelden. Möchten Sie aber selbst an der Diskussion teilnehmen (was uns sehr freuen würde), so melden Sie sich unverbindlich mit einem Benutzernamen und einem Passwort an. Eine besonders rege Teilnahme im Forum soll Sie und uns vorwärts bringen.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   SEMA Homepage   Datenschutzerklärung 

Firstverjüngung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    SEMA Software Forum Foren-Übersicht -> Maschinenübergabe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralf



Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: 07.01.2016, 16:24    Titel: Firstverjüngung Antworten mit Zitat

Hallo
Da es bei uns immer mehr wird mit den Pultdächern, möchte ich gerne den Sparren an der Traufe und First etwas verjüngen.
Nach Absprache mit dem Abbundcenter möchte er es gerne so ausgeführt haben, dass ich ein Blatt eingebe von 60 mm ( Unifräse ) und ein Nut mit der Säge. Das soll so angelegt werden, dass das Holz noch am Bauteil hängenbleibt und er es dann später mit der Handkreissäge nacharbeitet.
Er meint sonst fliegt ihm das Restholz in die Maschine.#
Alles mit Unifräse möchte er nicht, da er nur einen Spänebunker ohne automatischen abtransport der Spähne hat Traurig

Jetzt meine Frage
Wie tief kann die Unifräse ins Bauteil fräsen


Gruß



Unifräse.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  61.97 KB
 Angeschaut:  32672 mal

Unifräse.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benjamin Gretsch



Anmeldungsdatum: 22.06.2015
Beiträge: 41
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: 07.01.2016, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Servus,

ich bin mir jetzt nicht ganz sicher... aber ich denke, dass das um die 160mm sein müssten Frage Ausrufezeichen

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege... Winken

_________________
Schöne Grüße aus Österreich

Benjamin Gretsch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Highlander



Anmeldungsdatum: 04.03.2005
Beiträge: 6676
Wohnort: Mücke

BeitragVerfasst am: 08.01.2016, 09:25    Titel: Antworten mit Zitat

Könnte hinhauen, aber nur wenn der Schwalbenschwanzfräser nicht installiert ist.
Allerdings würde mir persönlich es auf den Zeiger gehen, wenn ich nach der Abbundanlage nochmals eine Handkreissäge in die Hand nehmen muß um das Bauteil fertig zu bearbeiten Winken

_________________
Gruß vom Forumator Winken
Ihr seid doch nur neidisch, weil die Stimmen in meinem Kopf nur zu mir sprechen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Highlander



Anmeldungsdatum: 04.03.2005
Beiträge: 6676
Wohnort: Mücke

BeitragVerfasst am: 08.01.2016, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Noch was, wenn das ganze als kombinierte Bearbeitung übergeben wird und die Sägenut als Blatt eingegeben wird und in den Sema- Maschinendaten die max Blattlänge kürzer eingegeben wird wie die Sägenut ausgeführt werden soll, kommt die Bearbeitung als Auskehlung auf die Maschine.
Da bleibt auch kein Restholz in der Maschinenzone, da die Abbundanlage dazu auffordert, das Restholz zu räumen.

_________________
Gruß vom Forumator Winken
Ihr seid doch nur neidisch, weil die Stimmen in meinem Kopf nur zu mir sprechen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf



Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: 08.01.2016, 10:43    Titel: ??????????????????? WAS :-) Antworten mit Zitat

?????????????????? WAS soll ich machen

wenn ich das richtig verstehe den Sägeschnitt als Blatt eingeben und in den Stammdaten Max Blattlänge so runterstellen dass es kürzer ist als das Blatt.
muss das als Kombibaustein gemacht werden, oder geht es auch einzelnd ?

Wie weit muss ich denn das Blatt für die Auskehlung eingeben ?
Da das sägeblatt ja rund ist kann es ja sein das dann oben noch etwas stehen bleibt und das Holzstück nicht liegenbleibt.


Gruß und schon einmal Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schulte



Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 33
Wohnort: Neuenkirchen-Vörden

BeitragVerfasst am: 08.01.2016, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Auskehlung wird die Unifräse aber wenigstens 2x durchfahren so das der Sägeschnitt das Restholz löst. Da bleibt der Maschienenführer gut in Bewegung jedesmal das Restholz zu entnehmen. Einfachste Lösung Blatt und deinem Abbundzentrum 15 € Trinkgeld für den Spänebunker geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Meister Torben



Anmeldungsdatum: 10.03.2006
Beiträge: 325
Wohnort: Landkreis OS

BeitragVerfasst am: 08.01.2016, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
das Holzstück bleibt nicht an dem Bauteil "hängen", sondern löst sich spätestens beim weiterfahren vom PW (verhakt/rutscht zwischen den Rollen durch) und dann fällt es Dir in die Spänegrube und da kannst du es dann wieder raussuchen.
Ich würde es weg fräsen lassen, dann läuft die Maschine sauber durch, ohne Meldungen und der Maschienenführer kann auch mal nen Kaffee trinken gehen.

PS: Glückwunsch zum Geburtstag Ralf!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
missieralle



Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 13:39    Titel: kombinierte Bearbeitung Antworten mit Zitat

Hallo miteinander
High scheibt oben etwas von einer Kombinierten Bearbeitung.
Wie erstellt man so eine ?

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Highlander



Anmeldungsdatum: 04.03.2005
Beiträge: 6676
Wohnort: Mücke

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Mit kombinierter Bearbeitung meinte ich, daß man z.Bsp 2 3CAD Bearbeitungen hernimmt um die gewünschte Bearebeitung zu erreichen. Man muß halt hie und da ein wenig tricksen um das EKP zu überlisten Winken
_________________
Gruß vom Forumator Winken
Ihr seid doch nur neidisch, weil die Stimmen in meinem Kopf nur zu mir sprechen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
missieralle



Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 13.03.2016, 10:19    Titel: Firstverjüngung Antworten mit Zitat

Ach so ich dachte man könnte die zusammenfügen, damit die nacheinander an der Abbundanlage fertiggestellt werden.
Denn es bringt ja nichts wenn die Hundegger den Kehlschnitt macht, und dann sich meldet Restholz entfernen und das Blatt noch gar nicht fertig ist. :D.
Oder kommt der kehlschnitt immer zum schluss ?

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hupsi



Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 294
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 14.03.2016, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo missieralle,
man kann im EKP die Reihenfolge der Bearbeitungen festlegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    SEMA Software Forum Foren-Übersicht -> Maschinenübergabe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Sie können Dateien in diesem Forum nicht posten
Sie können Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group